Gemeinsam gegen Corona - SECO impft

​Wie für die ganze Welt ist Corona auch für die SECO-Familie eine enorme Belastung. Als systemrelevante Firma fertigen wir Ultraschallwandler für intensivmedizinische Beatmungsgeräte. Aufgrund dessen waren Homeoffice-Lösungen nie ein Thema und die Anwesenheit gesunder und fitter Kollegen ist wichtiger denn je.

Daher gilt seit Beginn der Krise selbstverständlich auch bei uns: Masken tragen, Abstand halten, Hände waschen, Oberflächen desinfizieren. Aber vor allem im zwischenmenschlichen Bereich leiden unsere Kollegen unter den Einschränkungen: streng getrennte Pausen, kein gemeinsames Mittagessen, gestrichene Schulungstage, Betriebsausflüge, Kunden- und Messebesuche – unser gesamtes Sozialleben auf Distanz.

Umso stolzer sind wir, dass in unserer vergleichsweise kleinen Firma bereits am 8. Juni 2021 ein umfangreiches Impfprogramm gestartet wurde. Nachdem von betriebsärztlicher Seite jede:r Impfwillige ein Angebot erhalten hat, werden wir nach Verabreichen der zweiten Impfdosis Ende Juli eine Impfquote von sagenhaften 80% erreichen.

​So tun wir alle gemeinsam einen wichtigen Schritt in Richtung Sicherheit und Normalität.

Wir danken allen Kolleg:innen für die vorbildliche Einhaltung der AHA-Regeln und die verantwortungsbewusste Umsetzung unseres Hygienekonzeptes. Dank eurem Engagement gibt es seit Beginn der Krise keinerlei Ansteckungen innerhalb unserer Firma. Mit eurer Hilfe ist es möglich, trotz Corona mit einem guten Gefühl zur Arbeit zu kommen.

​Haltet durch – gemeinsam besiegen wir Corona!